Das Expertenforum

Angst um mein Herz. Auffälliges EKG aber Hausarzt ist unbesorgt

Autor
Datum
Denise2020
21.02.2020, 13:28 Uhr

Guten Tag ins Forum, ich leide mittlerweile seit 3 Wochen unter einem schnellen Herzschlag. In Ruhe sind es meist zwischen 75-90 Schläge. Wenn ich stehe an die 105 und beim normalen locker bis 140. Ich habe mich mit den Beschwerden bei meinem Hausarzt vorgestellt und dieser hat auch umgehend ein EKG gemacht und dabei meinte sie, dass irgendwas auffällig sei aber das hätte sie auch und wäre nicht schlimm. Blöderweise hatte ich zu dem Zeitpunkt auch eine wirklich fiese Infektion. Den hohen Puls hat sie auf die Infektion geschoben, jedoch war der bereits vorab so erhöht. Nun habe ich heute mein EKG mitgenommen weil ich mich zum Endokrinologen überweisen lassen habe, da ich in meiner Schwangerschaft vor einigen Jahren eine Überfunktion der Schilddrüse hatte und dadurch ebenfalls einen sehr rasanten Herzschlag. Und auf dem EGK Bericht steht folgendes: In Ableitung V1/V2 Bild wie bei rechtsventrikulärer Leitungsstörung. Und darunter Grenzfall EKG Also mir macht das gerade große Sorgen. Man sollte nicht googlen aber tut man es doch, steht da nichts all zu positives. Meine Frage ist nun, kann das EKG durch die Erkältung zustande gekommen sein oder sollte ich mich schnellstmöglich zu einem Arzt/Krankenhaus begeben? Viele Grüße Denise2020

Dr. med. Heribert Brück
21.02.2020, 15:07 Uhr

Sehr geehrte Denise2020,

vorweg möchte ich bemerken, dass die von Ihnen berichteten EKG-Veränderungen und die erhöhte Pulsfrequenz wohl nichts miteinander zu tun haben.

Nach der Schilderung gehe ich einmal davon aus, dass das EKG automatisch ausgewertet wurde.
EKG-Veränderungen in den Ableitungen V1 und V2 sind häufig vorhanden, aber häufig auch ohne jegliche Relevanz. Die automatischen Analysen sind damit überfordert, sie weißen dann sicherheitshalber darauf hin, damit auch wirklich nichts übersehen wird.

Warum der Puls so hoch ist, muss gesondert geklärt werden, dafür gibt es eine ganze Reihe von möglichen Ursachen: angefangen von einer Schilddrüsenüberfunktion bis hin zum Trainingsmangel.

Herzliche Grüße
Dr. Heribert Brück

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.