Das Expertenforum

Angst vor Herzerkrankung

Autor
Datum
KittylaKat
05.11.2016, 13:14 Uhr

Hallo liebes Expertenteam,

Ich habe seit Anfang des Jahres immer mal wieder das Gefühl dass ich was am Herzen hab.
Alles fing an mit Herzrasen in Kombination mit einer schweren Erkältung im Februar. Dies trat einmalig auf und wurde Durch ein EKG nachkontrolliert.
Ich verspüre in unregelmäßig wiederkehrenden Abständen ein Engegefühl in der linken Oberkörper Seite und auch immer mal ein Ziehen.
Das Engegefühl zieht sich durch die Schulter unter den Arm über die Brust.
Es wurde bereits vom Hausarzt und Langzeit EKG (o.B.) und ein Langzeit RR (unzureichende Nachtabsenkung des RR ) durch geführt.
Letztens nach dem Sex mit meinem Mann hatte ich das Gefühl als hätte ich Extrasystolen (3 mal hinter einander sehr starke Herzschläge) bei denen mir auch ein wenig die Luft weg blieb.
Ich habe leider erstes nächstes Jahr Ende Januar einen Termin beim Kardiologen bekommen.
Am meisten Angst habe ich davor dass mein Herz einfach versagt. Oder ich nicht mehr aufwache am nächsten morgen.
Ich stehe momentan sehr unter Strom durch einen bisher unerfüllten Kinderwunsch und bin auch bereits in psychologischer Behandlung.
Jetzt hatte ich ein paar Tage ruhe und seit gestern ist dieses druck Gefühl wieder da.
Manchmal habe ich auch das Gefühl ich bekomme schlecht Luft, ist aber nur das Gefühl was da ist.

Was können Sie mir raten ?
Ach so ich bin 29, nichtraucher (seit 8 monaten ) Leicht Übergewichtig und mache regelmäßig Sport (Joggen und demnächst auch Fitnessstudio)

Vielen Dank für Ihre Antwort

Ihre KittylaKat

Prof. Dr. med. Thomas Klingenheben
08.11.2016, 08:01 Uhr

Hallo KittyLaKat.
Wenn diese Beschwerden, so wie es klingt, in Ruhe ohne Belastung auftreten und Sie Extrasystolen haben, dann ist i.d. Regel auch das Druckgefühl durch Extrasystolen verursacht, möglicherweise auch durch einen erhöhten Blutdruck bei nachgewiesen fehlender Nachtabsenkung. Diese treten vor allem gern in Stresssituationen auf.
Solange Sie ohne diese Beschwerden gut regelmäßig Sport machen können, erscheint mir eine Akut-Gefahr nicht gegeben und der Termin beim Kardiologen im Januar auch ausreichend.
Gibt es in der Familie Herzerkrankungen (Eltern, Großeltern ?).
MfG
T. Klingenheben

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.