Das Expertenforum

Bewertung des diastolischen Blutdruckwerts

Autor
Datum
Dorothea
24.08.2014, 14:21 Uhr

Aufgrund von Beschwerden im Brustkorben und rheumat. Beschwerden wurde ein EKG geschrieben, welches eine "ST-Streckensenkung in den räkordialen Ableitungen erkennen ließ" wurde eine&nbsp; Untersuchung und eine Langzeitdruckmessung beim Kardiologen im Sept.'13 vorgenommen, mit dem&nbsp;<span style="line-height: 1.6em;">Ergebnis: "kein erkennbar pathologischer Befund am Herzen. Insbesondere kein Anhalt für ein KhK (Was heißt das?) und ein klinisch regelmäßiger Herzrhythmus ohne vitientypischem Herzgeräusch".</span>
<span style="line-height: 1.6em;">Und weiter: Echokardiographisch normal großer und gut kontrahierender linker Ventrikel. Kein Vitium von Bedeutung. Keine Lebervenenstauung. Keine Pleura- oder Perikarderguss"</span>
<span style="line-height: 1.6em;">Ich hoffe, daß diese kurze Widergabe für eine Hilfestellung Ihrerseis ausreicht.</span>
<span style="line-height: 1.6em;">Meinen&nbsp; Blutdruck messe ich seit einem 3/4 : Höchstwerte: 182/104, Puls 68.</span>
<span style="line-height: 1.6em;">Einnahme: Losartan 50mg 1/2 abends,</span>
<span style="line-height: 1.6em;">Nifedipin 10mg bei Bedarf ab 160 1, letztere setzte ich wieder ab. Nehme Bedarf 10-15 Tropfen.</span>
<span style="line-height: 1.6em;">Losartan nehme ich durchgehend, dazu vor 4 Wochen HCT - A, 12,5mg 1 Tabl.</span>
<span style="line-height: 1.6em;">Mein Blutdruck ist so unterschiedlich. Mich beunruhigt der gel. niedrige diast. Wert bis 56:</span>
<span style="line-height: 1.6em;">Heute 125/76, Puls 77, 3 Stunden später: 160/56, Puls 86.</span>
<span style="line-height: 1.6em;">Mich beunruhigt sehr meine Schmerzen in der Brust bes. bei Anstrengung, leichte Enge und Druck auch im Ruhephase. Schwindel. Dies war der eigentliche Grund, weshalb ich 2013 zum Kardiologen ging, und befürchte eine Angina pect.</span>
<span style="line-height: 1.6em;">Hals- und Bauchschlagader sind ohne Befund, Schilddrüsenwerte ebenfalls.</span>
<span style="line-height: 1.6em;">Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit.</span>

Mit vielen Grüßen

Dr. med. Jürgen Fritsch
01.09.2014, 18:26 Uhr

Sehr geehrte Userin,

nach den geschilderten Untersuchungsbefunden wurde eine Durchblutungsstörung, die die Ursache für Angina Pectoris ist durch den Kardiologen ausgeschlossen. Beschwerden im Brustkorb können auch durch andere Ursachen (häufig Muskulatur und Wirbelsäule) hervorgerufen werden.
<span style="line-height: 1.6em;">Ihre zitierten Untersuchungsergebnisse zeigen nur, dass keine krankhaften Veränderungen am Herz gefunden worden. Die Echokardiographie ist die Ultraschalluntersuchung, die durchgeführt wurde. Auch hier scheinen keine krankhaften Veränderungen nachweisbar gewesen zu sein. Der niedrige diastolische Blutdruckwert braucht sie nicht zu beunruhigen. Er stellt keine Gefahr dar. Der Blutdruck schwankt bei jedem Menschen mehr oder weniger.</span>
<span style="line-height: 1.6em;">Vielleicht gehören Sie zu dem Personenkreis, bei dem stärkeren Schwankungen auftreten. Dann ist es oftmals schwierig eine dauerhaft gute Blutdruckeinstellung zu erreichen und man muss sich mit etwas stärkeren Schwankungen zufrieden geben. Für akut erhöhte Werte kann man dann aber ein Bedarfsmedikament verordnen. Fragen Sie gegebenenfalls Ihren betreuenden Hausarzt oder Kardiologen nach so einer Lösung. Die Blutdruckeinstellung erfordert auch vom Patienten viel Geduld, weil viele Einflussfaktoren auf den Blutdruck einwirken. Akut lebensbedrohliche Werte scheinen sie nicht zu haben. Machen Sie sich deshalb nicht zu viele Sorgen und streben sie mit ihrem betreuenden Ärzten eine medikamentöse Einstellung an.</span>

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. Jürgen Fritsch

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.