Das Expertenforum

Extrasystolen

Autor
Datum
Davud1981
28.01.2018, 12:33 Uhr

Hi, ich habe seit Jahren immer wieder vereinzelt Extrasystolen, mit ca. 23..24 Jahren wurde es soweit auch schon einmal untersucht und zum Glück nichts festgestellt außer inkom. RSB und vereinzelt Extrasystolen, also nichts. Nun bin ich 36 und habe seit November starke und viele Extrasystolen an vereinzelten Tagen. Angefangen hat es wieder mit einer oder zwei am Tag. Dann wurde es mehr, ca. 2..3 pro Minute für gut eine Stunde und auch mal kurzzeitig mehr oder ehr schnellere Folge. Ich hatte an sich keine körperlichen Probleme dabei, gut etwas rein gesteigert und dadurch Luftnot etwas und Brust tat auch weh aber im KH wurde dann auf Infarkt untersucht und zum Glück nichts. Nach diesen Tag war es dann so dass ich tgl viele Extrasystolen hatte welche dann so 30 bis 60 min anhielt. Ich habe versucht es zu ignorieren was jedoch nicht gelang und auch wieder ohne körperlichen Beschwerden. Kurz und knapp war ich seit November nun glaub 4 mal im KH und laut Untersuchungen alles io, insgesamt wurden ambulant 2 lzekg gemacht das erste ohne bisoprolol mit 4 ves und 4 sves und ab und an tachykardie bis 150, dass 2 lzekg mit 2,5 mg bisoprolol und fluoxetin 30 mg ergab Anfang Januar 2 ves und 7 tachykardie bis131 puls. Somit nix Schwerwiegendes. Nun wurde der Leidensdruck vor 2 Wochen scheinbar sehr stark, vermute ich, denn vor 2 Wochen bekam ich nach einen Mittagsschlaf vereinzelt erst Extrasystolen die im Laufe des Nachmittags mehr wurden und zum Schluss war ich im KH. Da wurde zum Glück auch wieder nichts gefunden und man hat mir angeboten es im KH aber abklären zulassen was ich jetzt auch gemacht habe. Im KH wurde Von Montag bis Mittwoch ein lzekg gemacht, Blutdruck 24 Std, Ergometer und Blut auch, Ergebnis 3 oder 6 Extrasystolen (VES, SVES) und sonst nichts, Belastung war auch normal und ja der Rest auch. Jedoch weiß ich jetzt nicht ob es jetzt komplett untersucht wurde oder ob man es eher auf die Psyche schiebt da ich manchmal das Gefühl habe man nimmt mich da wenig ernst und man meine auch ich brauche keine Bisoprolol und soll die absetzen. Ich bin verwirrt und eigentlich froh dass nichts gefunden wurde oder gibt es noch andere Faktoren? Schilddrüse ist wohl auf einmal io obwohl ich jahrelang laut Arzt eine Autonomie hatte. Amalgam hatte ich auch mal gelesen könnte Auslöser sein genau wie Ernährung. Ich nehme jetzt auch tgl Magnesium da dies wohl gut sei sonst derzeit nur die Medikamente bisoprolol, promethazin und fluoxetin da man mir auch nicht gesagt hat wie ich diese absetzen soll. Vllt kann man mir etwas helfen, danke im Voraus David.

Dr. med. Jürgen Fritsch
29.01.2018, 13:11 Uhr

Hallo David,
Sie machen sich Gedanken und Sorgen um Extrasystolen, die in dem beschriebenen Ausmaß als völlig normal zu bewerten sind. Nahezu jeder Mensch hat im Laufe des Tages mal Extraschläge als VES oder SVES. Die meisten merken sie allerdings nicht. Als krankhafter Befund ist also eher Ihre Sorge um die Gefährlichkeit dieses harmlosen Phänomens zu betrachten. Sie sind vermutlich dabei eine Angst- oder sogenannte Somatisierungsstörung zu entwickeln. Das sollte man dann auch behandeln. Dafür brauchen Sie einen Spezialisten aus dem Bereich Psychotherapie oder Psychosomatik. Weitere kardiologische Untersuchungen machen wahrscheinlich keinen Sinn. Die "organischen" Befunde sind ja ausführlich erhoben worden.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Jürgen Fritsch

 

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.