Das Expertenforum

Extrasystolen - Angst

Autor
Datum
Foxy
10.09.2020, 21:28 Uhr

Hallo ihr Lieben. Mal eine kleine Frage. Im Oktober 2019 war ich mal in der Na weil ich durch eine Panikattacke einen Bigeminus über 5 Minuten hatte. Es war alles OK. Blutdruck, Blutwerte, Puls, Abhören. Der einzige Befund waren VES und Sinusarrhythmie. Man hat mir gesagt es war einfach nur die Aufregung und das sdas da öfter passieren kann. Oder von meinen Verspannungen im Rücken kommen kann. Jetzt war auch sehr sehr lange wieder Ruhe. Ich glaube seit ich meine Psyche wieder im Griff habe tritt es eigentlich gar nicht mehr auf. Nur ich hatte jetzt schon das zweite mal ( das letzte mal war im April) eine richtige Salve. Also so 4-10 Sekunden wirklich starke Schläge. Denke mal ein Trigeminus? Mir macht das Angst obwohl das total irrational ist. Kann mir hier jemand meine Angst vielleicht ein wenig nehmen? Meine Mama ist Krankenschwester und sagt mir schon immer dass es nichts schlimmes ist.

Dr. med. Heribert Brück
12.09.2020, 18:30 Uhr

Sehr geehrte/r Foxy,

was Sie schildern, muss Sie wirklich nicht ängstigen. Kurzzeitig starke Herzschläge zu spüren, muss kein Hinweis auf Herzrhythmusstörungen sein. Bei Rhythmusstörungen spürt mein eher einen unregelmäßigen Puls, auch bei einem Trigeminus, den man als solchen nicht spüren kann, der gelegentlich im EKG oder LZ-EKG als Ursache eines unregelmäßigen Pulses zu sehen ist.

Herzliche Grüße
Dr. Heribert Brück

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.