Das Expertenforum

Extrasystolen ? AV-Block ?

Autor
Datum
roterberg97
23.04.2021, 19:55 Uhr

Hallo Expertenteam,

ich bin 24 Jahre alt, 182 cm groß, und wiege 70 kg. Seit etwa 4 Jahren verspüre ich Herzstolpern. Besonders während sportlicher Belastung, aber auch danach, wenn die Ruhephase eintritt, sind diese sehr auffällig und besorgniserregend und zusätzlich auch mit Schmerzen in der Brust und zwischen den Schulterblättern verbunden.

Da meine Beschwerden über die Jahre stärker wurden, habe ich aus Angst jegliche sportliche Aktivität abgebrochen. Da mir kein Arzt wirklich weiterhelfen konnte, bin ich ratlos. Ultraschall, Langzeit-EKG und Belastungs-EKG habe ich schon alles hinter mir.

Bei einem LZ-EKG letzten Jahres kam aufgrund von ''3 Pausen länger als 2,3 sec, überwiegend nachts'' der Verdacht auf einen AV-Block 2. Grades. Man sagte mir, dass dies gefährlich sein könnte, und man das aufjedenfall beobachten muss. Ein anderer Kardiologe meinte hingegen, dass dies Quatsch sei, sowas bei jungen Leuten sogar normal sei und er, außer Extrasystolen, derartiges bei mir nicht feststellen konnte.

Zu den Schmerzen konnte er leider nichts sagen.

Man sagte mir auch, dass wenn ich diese Extrasystolen unter Belastung spüre ich eine Pause machen sollte.

Warum, wenn diese angeblich harmlos sind?
AV-Block überprüfen lassen oder darauf vertrauen, dass es nur ES sind?

Dr. med. Peter Zündorf
25.04.2021, 21:36 Uhr

Hallo roterberg97,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ihren Schilderungen entnehme ich, dass Sie mindestens einmal komplett kardiologisch untersucht worden sind und offenbar auch sportlich gut belastbar (gewesen) sind.
Die ganzen Untersuchungen haben offenbar keinen krankhaften Befund ergeben bis auf diesen leichten AV-Block 2. Grades mit Pausen bis 2,3 Sekunden. Dieser ist tatsächlich bei sportlich trainierten Personen und vor allem nachts völlig normal und wahrscheinlich auch nicht Ursache der gefühlten Extraschläge.
Was die Schmerzen im Brustkorb angeht sollte Ihnen Ihr Arzt versichern können, dass sie nichts mit Angina pectoris zu tun haben, also Hinweisen auf Herzdurchblutungsstörungen. Häufig sind derartige Beschwerden auch Muskelverspannungen und damit völlig harmlos, ohne jegliche Beziehung zum Herzen.
Zusammengefasst kann ich Ihnen nur anraten, Ihre sportliche Betätigung wieder aufzunehmen, vielleicht mit kurzer Wiedereingewöhnung über wenige Tage.
Lassen Sie sich bitte nicht ins Bockshorn jagen! ;)

Viele Grüße

Dr. Peter Zündorf, Hannover

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.