Das Expertenforum

Herz-Thrombus

Autor
Datum
r.k.
05.04.2015, 16:12 Uhr

Darf ich mit einem Herz-Thrombus mit dem Flugzeug fliegen (kein Fernflug, max. Kanaren) oder ist eine Gefahr damit verbunden? Worauf muss ich achten?

Hatte im Januar einen Vorderwandinfarkt. Habe 2 Stents bekommen. Leider ist mir dieser Herzthrombus geblieben, weshalb ich auch Marcomar einnehme. In der Reha wurde bei der Ultraschallunter- suchung festgestellt, dass dieser z.Zt. keine Gefahr darstellt. Die nächste Untersuchung ist erst Mitte Mai.

Freundliche Grüße

berrisch-rahmel
09.04.2015, 21:28 Uhr

Hallo r.k.

Ein Blutgerinnsel in der Herzkammer löst sich in der Regel durch eine Blutverdünnung mit Marcumar langsam auf. Wahrscheinlich ist in ihrer Medikation auch Aspirin und Clopidogrel, damit es nicht zur Thrombosierung in den Stents kommt. Wichtig ist eine gute Einstellung der INR Werte. Diese sollten regelmäßig überprüft werden, bei einem längerem Auslands-Aufenthalt kann dies auch am Urlaubsort durchgeführt werden.

Der Flug an sich stellt kein bedeutendes Risiko dar. Ihre Fitness sollte nach der REHA so gut sein, dass Sie problemlos ohne Luftnot Treppen steigen können.

Mit freundlichem Gruss

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.