Das Expertenforum

Herzrasen gefährlich für rekonstruierte Mitralklappe?

Autor
Datum
taco
06.04.2021, 20:07 Uhr

Hallo,

Hintergrund: Vor knapp 2 Jahren wurde meine Mitralklappe rekonstruiert. Ich bin 40 Jahre alt, sportlich. Mir ging es vor sowie nach der OP immer gut; war quasi symptomfrei und muss auch keine Medikamente nehmen. Gestern hatte ich einen seltsamen Vorfall: Ich bin schnellen Schritts 2 Stockwerke hochgelaufen. An sich kein Problem. Allerdings hatte ich danach für ca 1h Herzrasen. Kein Schwindel o. Atemnot. Evtl. ganz ganz leichter Druck auf der Brust, der aber auch einfach durch die schnelle Herzbewegung entstanden sein konnte. Unterwegs konnte ich den Puls leider nicht messen. Meine Schätzung liegt bei 140-160. Zu Hause angekommen, legte ich mich hin und kurz darauf lag mein Puls wieder bei rund 70. Meine Frage ist nun folgende: Bei meiner OP wurden auch 2 Sehnenfäden durch Goretexmaterial ersetzt. Kann so eine "Attacke" dazu führen, dass Sehnenfäden abreißen? Ein massiv erhöhter Puls für 1h ist vermutlich nicht gesund aber mein Instinkt sagt mir, das muss eine rekonstruierte Klappe + Sehnenfäden eigentlich aushalten. Ich fühle mich heute bis auf wenige Extrasystolen normal (ist tagesabhängig). Gibt es Erfahrungswerte zum Thema "Stabilität von Goretexsehnenfäden"? Sollte ich zum Arzt oder auf den nächsten Check (Sommer) warten?

Danke!

Dr. med. Heribert Brück
06.04.2021, 20:31 Uhr

Sehr geehrte/r taco,

eine Herzfrequenz von 140-160/min schadet der Klappe und den Goretex-Fäden nach dieser Zeit postoperativ nicht, ansonsten müsste man ja allen Operierten auch den Sport verbieten, wo solche Befunde ja regelmäßig feststellbar sind. Wenn eine solche Attacke einmalig auftritt und bisher alle Kontrollen unauffällig waren, besteht zunächst kein weiterer Handlungsbedarf.

Herzliche Grüße
Dr. Heribert Brück

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.