Das Expertenforum

Herzrasen und Extrasystolen

Autor
Datum
RosaR
26.05.2019, 17:28 Uhr

Guten Tag, ich bin weiblich, 48 Jahre alt und hatte im vergangenen Jahr VHF, das durch Kardioversion beendet wurde. Seitdem habe ich Extrasystolen und gelegentlich Herzrasen. Mein Blutdruck und Puls ist eher niedrig und ich nehme zur Rhythmusstabilisierung 1,25 mg Bisoprolol. Was mich stark beunruhigt sind die ES und das Herzrasen, das ca. einmal pro Woche über wenige Sekunden andauert. Im 24-Std.-EKG wurden im Schnitt 50 VES und SVES gezählt. Das ist wenig und doch gibt es Tage, an denen das in-mich-reinhorchen so extrem ist, dass ich meinen -verantwortungsvollen- Beruf und mein Leben als Mutter von zwei noch kleineren Kindern kaum bewältigen kann. Ich habe Angst vor Kammerflimmern, dass durch die VES getriggert wird.

Vielleicht spielt eine Rolle, dass mein bester Freund im letzten Jahr an plötzlichem Herztod gestorben ist.

Können Sie mir meine Angst nehmen? Laut Kardiologem bin ich herzgesund, aber warum schlägt mein Herz dann nicht wie früher ohne ES und erst recht ohne Herzrasen?

Ich freue mich auf Ihre Antwort und bedanke mich im Voraus.

Gruß

RosaR.

Dr. med. Heribert Brück
27.05.2019, 19:55 Uhr

Sehr geehrte Frau RosaR,

wenn das Herz in der kardiologischen Untersuchung als gesund bezeichnet werden konnte, so brauchen Sie vor den Extrasystolen, die bei Ihnen ja auch offensichtlich sehr selten vorkommen, keine Angst zu haben. Diese Extrasystolen hat fast jeder, aber jeder nimmt sie anders oder gar nicht wahr.

Ein Risiko für ein Kammerflimmern besteht dadurch nicht.

Sollten Sie jedoch weiterhin durch die Rhythmusstörungen im Alltag beeinträchtigt sein, könnten Sie einen Versuch mit einer Magnesium- und Kaliumgabe unternehmen, häufig bessern sich dadurch die Beschwerden.

Herzliche Grüße

Dr. Heribert Brück

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.