Das Expertenforum

Herzrhythmusstörungen

Autor
Datum
Wassermann07
07.01.2018, 16:57 Uhr

Sehr geehrte Experten,
ich leide seit ca. 2 Jahren unter immer wiederkehrenden Herzrhythmusstörungen. Äußern tuen sich diese durch ein kurzzeitig beklemmendes Gefühl in der Brust- und Halsgegend. Seltener spüre ich meinen Herzschlag in der Halsgegend, was mit leichtem Schwindel verbunden ist. Es hat lange gedauert bis anhand eines Eventrekorders beim Kardiologen Ventrikuläre Extrasystolen aufgezeichnet werden konnten (auf 3 Langzeit-EKS kam es nie zu Symptomen). Bei diesen handelt es sich um das Beklemmungsgefühl in Brust- und Halsgegend, zu Schwindelsymptomen kam es "leider" nicht. Weiterhin hatte ich ein Belastungs-EKG sowie einen Herzultraschall, welche beide unauffällig waren.
Da ich lange mit den Rhythmusstörungen ohne Diagnose zu kämpfen hatte habe ich mir ein Einkanal-EKG-Gerät (Beurer ME80) besorgt, um selbst Ereignisse aufzeichnen zu können. Mit diesem Gerät ist es mir gelungen die Rhythmusstörungen mit Schwindel aufzuzeichnen. Leider hat mein Hausarzt (Internist) nur gesagt, dass mein Herz gesund sei und ich mir keine Sorgen machen solle.

Da ein Termin beim Kardiologen sehr lange dauert und ich etwas besorgt über die Rhythmusstörung bin wollte ich fragen, ob ich Ihnen die aufgezeichnete Störung zukommen lassen kann und Sie beurteilen ob ein neuer Termin beim Kardiologen sinnvoll ist oder nicht.

Vielen Dank im Voraus!
Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. Jürgen Fritsch
08.01.2018, 17:18 Uhr

Sehr geehrter Patient oder sehr geehrte Patientin,

die Zusendung Ihres EKGs ist in diesem Forum leider nicht möglich, da wir zwar gerne Ihre Fragen beantworten aber nicht eine regelrechte Diagnose- oder Therapiefunktion erfüllen können. Bitte wenden Sie sich also doch noch mal an den Kardiologen, der die bisherigen Untersuchungen durchgeführt hat. Nach Ihren Beschreibungen handelt es sich aber tatsächlich um ein ungefährliches Symptom. Extrasystolen bei ansonsten gesundem Herzen sind in aller Regel harmlos. Viele Menschen haben sie, die meisten spüren sie allerdings nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Jürgen Fritsch

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.