Das Expertenforum

Herzrytmusstörung ohne Ende

Autor
Datum
warp9999
23.10.2019, 09:57 Uhr

Hallo liebe Experten

Ich habe schon lange HRS.

 

Jetzt war ich 10 Tage beim Wandern.

Ich habe da an verschiedenen Tagen HRS bekommen.

Bei Belastung bekam ich Schmerzen im Rücken und leichte Brustschmerzen.

Auch musste ich Pausen einlegen.

An anderen Tagen hatte ich auch bei Belastung keine Probleme (Stunden Bergauf).

Bei den Problemem war das Herz total unregelmässig.

 

Wenn ich auf der linken Seite liege sind die HRS

auch schlimmer, auf der rechten Seite dann komplett nicht vorhanden.

Ich war schon mehrmals im Krankenhaus, dort wurde nichts gefunden.

Ich nehme 2,5 mg biso, die helfen leider nichts.

 

Vielen Dank für ihre Antwort

Dr. med. Jürgen Fritsch
24.10.2019, 11:30 Uhr

Vielen Dank für Ihre vertrauensvolle Anfrage. Wenn Sie schreiben, man habe im Krankenhaus nichts gefunden, heißt das auch man konnte gar keine Herzrhythmusstörungen erfassen? Haben Sie denn da auch Beschwerden gehabt? Sonst findet man natürlich nichts. Um Ihre Beschwerden klar zuzuordnen und auch zu entscheiden, was es damit auf sich hat muss man ein EKG bei Beschwerden aufzeichnen. Man kann versuchen das in der Praxis z. B. durch ein Belastungs-EKG zu provozieren oder versucht es mit einem 24-Stundenlangzeit-EKG zu erwischen. Falls das nicht gelingt kann man Ihnen einen sogenannten Event-Rekorder mitgeben. Den kann man ein paar Tage oder Wochen mit sich führen, bis mal Beschwerden auftreten und dann selber ein EKG aufzeichnen, das an die Praxis übetragen wird. Danach hat man mehr Klarheit und kann entscheiden, was zu tun ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dr. Jürgen Fritsch

Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie

Psychotherapie, Sportmedizin

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.