Das Expertenforum

Herzsport bei "Erkältung" aussetzen?

Autor
Datum
matze-b
08.02.2016, 12:59 Uhr

Sehr geehrte Drs.,

seit Juli 2015 nehme ich 2x die Woche am Herzsport teil, dazu fahre ich die 16 km hin und zurück bei Wind und Wetter. Das gibt Kraft, macht Freude und trägt zu einem strukturierten Leben nach dem Herzinfarkt bei. So komme ich mindenstens auf 8 Trainingseinheiten á 0,5 h die Woche, oft kommen noch 20-25 km Fahrrad am Wochenende dazu (1-1,5 h), alles schön nach Trainingspuls ohne Rekordambitionen.

Dennoch hat mich das Zipperlein gepackt. Seit Sonntag Frieren/Schwitzen, Nase läuft, Kopf- und Gliederschmerzen. Ich würde es "grippalen Infekt" nennen.

Ich habe hier gesucht und gefunden: "Ob Erkältung oder echte Grippe, in beiden Fällen sollte man sich aber unbedingt richtig auskurieren, bevor man sich wieder belastet, damit man die Infektion nicht verschleppt."

Nun meine Frage: setze ich mit dem Herzsport besser aus? Wenn nein: ich kann etwas gemütlicher radeln, die halbe Stunde auf dem Ergometer strengt mich gar nicht an und bei der Gymnastik muss ich es ja nicht übertreiben. Wenn ja: wie lange am besten?

Ich nehme an, das Thema ist von allgemeinem Interesse.

Dr. med. Heribert Brück
10.02.2016, 13:03 Uhr

Sehr geehrter Herr matze-b,

zunächst einmal möchte ich Sie zu Ihren sportlichen Aktivitäten beglückwünschen, das ist vorbildlich und trägt, wie Sie ja auch selbst schreiben, zu Ihrem Wohlbefinden bei.

Nun zu Ihrer Frage, die nicht leicht zu beantworten ist. Bei einem fieberhaften Infekt empfehlen wir eine Pause, die nach der Normalisierung der Temperatur so lange dauern sollte, wie Fieber bestand. Bei einem grippalen Infekt ohne Fieber, und von einem solchen sprechen wir bei Ihnen ja wohl, sind die Empfehlungen nicht so leicht.

Solange Sie sich jedoch schlapp fühlen und z.B. auch Gliederschmerzen haben, sollten Sie pausieren. Wenn Sie sich wieder wohl fühlen, spricht nichts dagegen, wieder vorsichtig anzufangen. In diesem Fall sollte man genau auf seinen Körper achten und auf ihn hören, damit man sich nicht überlastet.

Generell kann man jedoch empfehlen, lieber einen Tag länger zu pausieren als zu schnell wieder zu beginnen. Man hat die Pause ja schnell wieder aufgeholt.

Herzliche Grüße
Dr. Heribert Brück

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.