Das Expertenforum

Herzstolpern

Autor
Datum
Elly
27.07.2020, 09:04 Uhr

Seit letztem Jahr habe ich immer mal Herzstolpern, manchmal wochenlang nicht und dann wieder mal 1-3 Stunden durchgängig. Ich war letztes Jahr im September beim Kardiologen, der gesagt hat, dass mein Herz gesund ist. Seit zwei Wochen kämpfe ich jetzt mit permanenten Herzrythmusstörungen. Wieder sagte der Arzt, dass das Herz gesund ist und das 48h EKG hat um die 2000 Extraschläge nachgewiesen. Aber seit 2-3 Tagen wird es immer schlimmer. Ich kann kaum noch schlafen und wenn IMMER wenn ich mich auf die linke Seite lege, geht es los, dass jeder 2 bis 3 Schlag aus dem Takt ist. Auf der rechten Seite bekomme ich es in den Griff. Der Arzt hat mir nun Besohexal einmal abends verschrieben. Noch habe ich die Tablette nicht genommen, wiel ich Angst vor den Nebenwirkungen habe und manchmal meine Pulsuhr einen Puls von weniger als 50 anzeigt. Ist es trotzdem sicher diesen Betablocker zu nehmen? Geht das gar nicht mehr von alleine weg? Vielen Dank!

Dr. med. Karl-Friedrich Schmitz
27.07.2020, 15:31 Uhr

Sehr geehrte Nutzerin dieses Forums,

wie Sie sich sicher denken können, ist es sehr schwer, verlässliche Diagnosen zu stellen, wenn einem nur teilweise Informationen vorliegen. Ich entnehme ihren Schilderungen jedoch, dass ein Kardiologe Sie bereits gesehen hat und eine Grunderkrankung ihres Herzens ausgeschlossen hat. In einem solchen Fall kann es trotzdem sein, dass Sie Herzrhythmusstörungen verspüren und durch diese beunruhigt sind. In den allermeisten Fällen sind diese dann jedoch harmlos und nicht als bedrohlich einzustufen. Oft treten solche Herzrhythmusstörungen phasenweise auf und verschwinden dann auch wieder. Das würde ich auch bei Ihnen so vermuten. Es besteht dann die Möglichkeit, entweder mit einem Elektrolytpräparate wie Magnesium oder einer Kombination aus Magnesium und Kalium symptomatisch zu behandeln oder einen niedrigdosierten Betablocker einzusetzen. Diese Möglichkeit sollten Sie mit Ihrem Arzt besprechen und müssen dann, wenn dieser Ihnen dazu rät, auch keine Angst haben, dass hierdurch starke Nebenwirkungen auftreten.

In der Hoffnung, Ihnen mit diesen Angaben gedient zu haben

Karl Friedrich Schmitz

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.