Das Expertenforum

Medikamentenbezug

Autor
Datum
benutzername
13.02.2015, 22:33 Uhr

Hallo,

meine Mutter hatte vor ca. 4 Jahren einen Herzinfarkt, es wurde ihr ein Schrittmacher eingesetzt. Es geht ihr inzwischen sehr gut.

Nun muss sie jeden Tag mehrere Medikamente nehmen. Diese werden von einem Pflegedienst einmal in der Woche zugestellt - also zu uns nach Hause geliefert. Das sind dann 7 Kästen - für jeden Wochentag - einen. Nun sind wir mit dem Pflegedienst äusserst unzufrieden. So wurden Medikamente vertauscht, vergessen zuzustellen die ärztliche Schweigepflicht gebrochen u.v.m. Meine Mutter würde diese Medikamente viel lieber selbst in der Apotheke abholen. Dazu ist sie auch problemlos in der Lage (kann Auto fahren, ist total normal im Leben, berufstätig und sonst vollkommen selbstständig etc.) Ich habe hierzu mehrere Apotheken im Kreis befragt, die konnten keine Alternativen nennen (also andere Pflegelieferdienste). Nun hatte ein Apotheker mir dabei gesagt, dass in Deutschland eine freie Apothekenwahl existiert und man die Medikamente sich selbst zusammen stellen könne. Die Hausärztin sagte hingegen, dass meine Mutter ihre Medikamente aber von dem Pflegedienst beziehen muss.

Nun meine Frage: wieso muss man Herzmedikamente in Deutschland zwangsweise von Pflegelieferdiensten sich liefern lassen?

Danke

Dr. med. Heribert Brück
14.02.2015, 17:54 Uhr

Sehr geehrte Frau, sehr geehrter Herr,

nach meiner Kenntnis ist die Aussage des Apothekers richtig, wenn Ihre Mutter selbst dazu in der Lage ist, sich die Medikamente zu besorgen und zu stellen, kann sie das auch tun. Eine Verpflichtung, dass dies zwingend über einen Pflegedienst erfolgen muss, gibt es nicht, auch nicht für Herzmedikamente.

Herzliche Grüße
Dr. Heribert Brück

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.