Das Expertenforum

Mitralklappen schließt nicht Richtig - ES

Autor
Datum
Daniela1702
28.10.2016, 13:32 Uhr

Hallo liebes Ärzteam,
ich bin 26 Jahre, und bei mir wurde vor 3 Jahren durch meinen Hausarzt ein Herzgeärusch festgestellt der mich dann an einen Kardiologen überwiesen hat. Dort stellte sich raus das meine Mitralklappe nicht richtig schließt, seit 1 Jahr leide ich nun auch an Extrasystolen, die bei Nervösität oder beim Sodbrennen (Reflux) auftretten, mir wird weder Schwindlig noch bleibt mir die Luft weg. Einmal im Jahr muss ich zum Kardiologen zur Kontrolle.

Jetzt meine Frage:
Haben die ES was mit der Mitralklappe zutun oder spielt das keine Rolle? Seid
4 Jahren leide ich auch unter einer leichten Angststörung/Herzphobie ...
Da mein Kardiologe mich leider in Sachen Beratung und Aufklärung im Stich gelassen hat.
Und ich schon beunruhigt bin ob das nicht schliessen + ES gefährlich sind !!

Liebe Grüße und Vielen Dank im Vorraus
Daniela

Dr. med. Peter Zündorf
14.11.2016, 00:07 Uhr

Liebe Nutzerin des Forums,

ich bitte zunächst um Entschuldigung für meine späte Antwort.
Glücklicherweise kann ich Sie beruhigen.

1. dass die Mitralklappe nicht vollständig schließt, ist normal; bis auf die Aortenklappe schließen alle 3 anderen Klappen des Herzens nicht 100%ig, und das ist wahrscheinlich auch sinnvoll so.
2. es gibt eine spezielle, in aller Regel auch harmlose Anomalie der Mitralklappen, ein so genannter Mitralklappenprolaps, die häufig auch mit einer etwas stärker als normalen Undichtigkeit verbunden ist und die statistisch mit vermehrten Extrasystolen verbunden ist. Eine krankhafte Bedeutung hat auch das nicht.
3. ein gewisses Maß an Extrasystolen ist ebenfalls völlig normal für das Herz. Selbst ungewöhnliche, schwerer wiegende Herzrhythmusstörungen sind unproblematisch, solange das Herz ansonsten gesund ist (keine strukturelle Herzerkrankung).
4. Tatsächlich werden Extrasystolen vermehrt bei Nervosität wahrgenommen, auch dass ist aber keinerlei Grund zur Beunruhigung.

Zusammenfassend schätze ich nach Ihrer Beschreibung sowohl Ihre Mitralinsuffizienz (Undichtigkeit der Mitralklappe) als auch die Extrasystolie als harmlos ein.
Sollten Sie tatsächlich unter einer Angststörung leiden, sollten Sie sich eine Arzt suchen, der Ihnen mehr Beratung und Aufklärung zukommen lässt; das ist für die Beherrschung der Ängste essenziell.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen bereits weiterhelfen,
und verbleibe mit besten Wünschen
Dr. Peter Zündorf, Hannover

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.