Das Expertenforum

Ramipril

Autor
Datum
Saba
20.05.2020, 11:24 Uhr

Hallo, seit 15 Jahren nehme ich (56J.) Metoprololsuccinat 47,5 mg ret. 1-0-0 ein wegen paroxysmaler Tachykardien, SVES bei Mitralklappenprolaps. Ferner habe ich eine Hashimoto-Thyreoiditis (derzeit noch ohne Med.,Werte noch im Normbereich). Immer wieder kommt es zu Herzrasen mit Puls 130 und Blutdruckanstieg bis 170/100 ohne ersichtlichen Grund. Das hält 1-8 Tage an und verschwindet von alleine wieder. Mag sein, dass es eine psychosomatische Erscheinung ist. Nun meine Frage: ich habe gerade Ramipri 1,25mg verschrieben bekommen. Gestern begonnen, hab ich sie heute morgen vergessen. Mein Blutdruck ist aber auch ohne völlig normal (113/62 bis max.141/85 nach Belastung, ich messe derzeit stündlich). Kann man Ramipril auch nur bei Bedarf einnehmen, sozusagen an schlimmen Tagen? Die Praxis ist bis Montag zu... Danke und LG Saba

Dr. med. Jürgen Fritsch
20.05.2020, 13:36 Uhr

Sehr geehrter/e Saba,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Die Einmischung in die verordnete Therape eines Kollegen halte ich nicht für glücklich. Ihr betreuender Kardiologe kennt Sie ja viel besser als jemand aus unserem Expertenkreis. Da Sie momentan normale Blutdruckwerte haben, spricht sicher nichts dagegen, bis Montag zu warten und Ihren Kardiologen direkt zu fragen, wie Sie vorgehen sollen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jürgen Fritsch
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie
Sportmedizin, Psychotherapie

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.