Das Expertenforum

Rhytmusstörungen

Autor
Datum
Conny M.
06.08.2018, 22:09 Uhr

Hallo liebes Expertenteam,
ich war bei meinem Kardiologen und der hat mir gesagt den Schrittmacher kann man tatsächlich nicht auf AUS stellen, dies sei ein Übertragungsfehler des Systems. Die Basisfrequenz sei auf 50 mit einer Hysterese von 20 eingestellt .Nun hat er mir einen niedrigdosierten Betablocker verordnet um mein Herz etwas zur Ruhe zu bringen ,was die VES anbetrifft, (Bisoprolol 1,25mg).Jetzt bin ich fast nur noch langsam mit der Frequenz ,bei unter 50 und es zeigen sich auch wieder die AV Blockierungen die vorher kaum noch auftraten. Manchmal passt sich die HF nicht der Belastung an und dann ist wieder alles so wie es sein sollte.

Braucht ein Betablocker Zeit um was an den VES zu bessern oder müsste sich die Wirkung gleich zeigen?
Ich habe leider auch das Gefühl, dass meine Missempfindungen in den Armen und Beinen verstärkt sind. Beim Cardiotraining heute, ist meine HF nur bis auf 140 gestiegen und sonst musste ich nach 5 Min abbrechen, da ich auf die 160 +zugesteuert bin. Dieses ist dann wohl positiv oder kann ich mein Herz damit überfordern?
Liebe Grüße
Conny M.

Dr. med. Karl-Friedrich Schmitz
07.08.2018, 22:35 Uhr

Liebe Nutzerin,

ich denke, Sie sollten dem Medikament und sich selbst etwas Zeit geben, um eine stabile Wirkung zu ermöglichen. Bleiben Sie in Kontakt mit Ihrem Kardiologen, vielleicht ist es ja doch sinnvoll, die Hysteresezeit nicht ganz so tief zu setzen.

Viele Grüße

K.F. Schmitz

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.