Das Expertenforum

Schmerzen in der linken Brust beim Laufen

Autor
Datum
Ian95
20.11.2021, 20:58 Uhr

Schönen guten Tag,

vorab, ich bin männlich, 26 Jahre alt, 1,78m groß und wiege ca. 75kg.

Nach längerer Zeit (ca. 5 Jahren), habe ich die letzten Wochen wieder angefangen Sport zu machen. Bei meinen letzten Laufeinheit kam es aber wiederholt zu Problemen, die ich nicht richtig einschätzen kann. Normalerweise laufe bzw. jogge ich relativ locker und erhöhe alle 15min für ca. 5min die Intensität bzw. Geschwindigkeit um dann wieder 15min locker zu joggen usw.. Während einer dieser 5min Phasen, hatte ich aber plötzlich einen Stich in der linken Brust. Ich verringerte sofort die Geschwindigkeit und der Schmerz war dann sofort wieder weg. Erst dachte ich mir nichts dabei, da es nur eine einmalige Geschichte war, aber bei meinen letzten Laufeinheiten, hatte ich immer wieder mal dieses Problem. Mein Puls war bei Auftreten des Schmerzes bei ca. 155 bpm.

Ist sowas normal bzw. kommt es daher, dass ich es einfach etwas übertreibe mit der Intensität beim Laufen (Puls häufiger mal 150 bpm)?

Vielleicht noch zur Info: Ich habe seit längerem (ca. 1 Jahr) Rückenschmerzen zwischen den Schulterblättern und auch häufiger eine Art knacken im Rücken beim Bewegen der Schultern (häufig nach dem Aufwachen).

Schon mal Danke im Voraus für ihre Antwort.

Mit besten Grüßen
Ian

Dr. med. Jürgen Fritsch
22.11.2021, 07:51 Uhr

Hallo Ian,

die Art der Beschwerden ist nicht typisch für das Herz. Vermutlich handelt es sich um eine sogenannte Intercostalneuralgie oder eine Costochondrodynie. Bei ersterer kommt der Schmerz von einem Nerv, der zwischen den Rippen verläuft, bei zweiterer von der Rippe selber. Rippen bestehen teilweise aus Knorpel und teilweise aus Knochen. Der Übergang von Knorpel zu Knochen kann schon mal solche Beschwerden machen. Das ist in der Regel alles nicht schlimm und vergeht meist mit der Zeit wieder. Passieren tut da nichts. Sie können ruhig weiter Sport machen. Wenn es nicht weg geht sollten Sie sich vielleicht mal von einem Physiotherapeuten bearbeiten lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. Jürgen Fritsch
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie
Psychotherapie, Sportmedizin

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.