Das Expertenforum

Supraventrikuläre Extrasystolen durch psyche?

Autor
Datum
Loniki09
12.10.2018, 21:45 Uhr

Hallo,
Ist es möglich, dass durch Psychischen Stress d.h. Angst, Aufregung usw. es zu vermehrten Supraventrikulären Extrasystolen komme kann?
Habe diese oft am Tag und es nervt nur noch. Herz ist gesund laut Internisten, Echo top, EKG top, Belastungs-EKG top.
Langzeit EKG:
24 VES Einzeln
580 SVES davon vereinzelt Supraventrikuläre Tachykardie-Episoden kurz anhaltend, selbstlimitierend.
Keine VTS
Kein Vorhofflimmern
Minimale Herzfrequenz in der Nacht 37/min
Sieht für sie daran irgendwas besorgniserregend aus?
Mich nervt es nur noch. Und es kann nur von meiner Psyche kommen. Aber geht sowas denn überhaupt?
Bin erst 22 und war immer sportlich!
Gruß
Philippo

Dr. med. Karl-Friedrich Schmitz
15.10.2018, 17:59 Uhr

Sehr geehrter Nutzer des Forums,
bei einem strukturell herzgesunden Menschen sind supraventrikuläre Extrasystolen allermeist harmlos. Ihre Häufigkeit kann sicherlich durch Stress und psychische Belastungen getriggert werden. Eine Behandlungsbedürftigkeit besteht meist nicht.

Viele Grüße

K. F. Schmitz

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.