Das Expertenforum

Verlängerte QT-Zeit

Autor
Datum
ChrisiRop
23.04.2021, 10:09 Uhr

Liebe Experten,

seit meiner Schilddrüsenentzündung mit Überfunktion, die sich auch in Herzrasen bemerkbar machte, gehe ich regelmäßig zum Kardiologen, da ich hin und wieder Herzstolpern habe.

Im Herbst stand das erste Mal am Befund eine etwas längere QT-Zeit: HF 100/min, QT 372, QTc 480. Ich habe meinen Kardiologen damals darauf angesprochen, er meinte es ist alles im grünen Bereich. Ich habe daraufhin im Internet etwas gelesen und das hat mich beunruhigt. Ansonsten passte bei der Untersuchung aber alles.

Bei einem weiteren Kardiologen habe ich das dann 2x überprüfen lassen:
HF 92 bpm, QT 383, QTc 439
HF 100 bpm, QT 354, QTc 424

Nach welcher Formel die QTc-Zeit hier berechnet wurde weiß ich nicht. Wenn ich sie nach Bazett berechne sind auch hier die QTc-Zeiten viel höher. Bei älteren EKGs aus Gesundenuntersuchungen lag die Zeit auch meist bei 460 bzw. auch 470.
Da ich schwanger bin (derzeit schon im 9. Monat) verunsichert es mich, da ich gelesen habe, dass es (falls erblich bedingt) nach der Schwangerschaft vermehrt zu Ereignissen kommen kann. Auch der 2. Kardiologe sieht hier keine Gefahr, es gibt auch keine Anamnese in der Familie. Kann ich beruhigt sein oder soll ich es gleich nach der Schwangerschaft kontrollieren lassen?

Vielen Dank!

Prof. Dr. med. Thomas Klingenheben
23.04.2021, 16:06 Uhr

Guten Tag,
Sie können ganz beruhigt sein und haben anhand der Werte keinen Hinweis für ein Long-QT Syndrom. Bei den hohen Herzfrequenzen muss das QTc nach Fredericia bestimmt werden; die Formel nach Bazett ergibt völlig falsch-hohe Werte.
Bei Frequenz 100 und QT 372 beträgt Ihre "wahre" QTc Dauer 440 ms und ist damit völlig normal.
Keine Bedenken auch hinsichtlich der Schwangerschaft.
Gute Wünsche!
mfG
T Klingenheben

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.