Das Expertenforum

Vorhofflimmern

Autor
Datum
ruth05475
05.04.2018, 21:08 Uhr

Hallo, ich bin 43 Jahre alt und eher untergewichtig. Ich mache regelmäßig Sport, mein Blutdruck ist eher niedrig 108/65 der Puls meistens bei 60. Vor 8 Jahren bekam ich Vorhofflimmern, vorher eine Erkältung eine Elekrokardioversion war dann erfolgreich, mir wurden dann Betablocker verordnet niedrig dosiert, diese vertrug ich nicht weil mir davon schwindelig wurde, setzte diese ab. Das ging jetzt 8 Jahre gut, letzte Woche hatte ich dann wieder Vorhofflimmern, vorher eine Sinusitis die Elektrokardioversion war wieder erfolgreich, die Betablocker vertrage ich nicht, weil der Puls manchmal unter50 ist, sind diese überhaupt notwendig?

Dr. med. Karl-Friedrich Schmitz
07.04.2018, 16:03 Uhr

Sehr geehrte Nutzerin dieses Forums,
vielen Dank für Ihre Anfrage. Das mehrfache Auftreten von Vorhofflimmern in Zusammenhang mit Infekten muss tatsächlich nicht unbedingt etwas Schlimmes bedeuten, wenn Ihr Herz ansonsten strukturell gesund ist. Trotzdem würde ich Ihnen raten, eine internistisch-kardiologische Diagnostik einschließlich Echokardiographie, Bel-EKG und Labor durchführen zu lassen. Grundsätzlich wird man eine regelmäßige Medikation bei nur selten auftretenden Arrhythmien eher vermeiden wollen.

Viele Grüße aus Ratingen

K.F. Schmitz

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.