Das Expertenforum

Das Expertenforum

Völlig Verunsichert

Autor
Datum
Lulu123
11.05.2021, 19:10 Uhr

Hallo, ich weiblich 39 Jahre alt war beim Kardiologen aufgrund einer Coronainfektion im Februar ohne großartige Symptome. Nun kam heraus, dass die Mitralklappe leicht undicht ist und es im Ekg Auffälligkeiten gibt da steht im Befund Sinusrhythmus mit einer Frequenz von 81/min, Indifferenztyp, PQ 150ms, QRS 90ms, QTc 440ms, T Negativierung in 3, keine Ves. Irgendeine Kurve erscheint da, die nicht sein sollte. Ist das besorgniserregend?

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.

Das Expertenforum

Das Expertenforum

EKG-Parameter

Autor
Datum
Dietmar
07.05.2021, 19:03 Uhr

Ich habe etliche Extrasystolen, deshalb bekam ich das Mini-EKG-Gerät WIWE geschenkt. Beim 3-mal wöchentlichen Nutzen beträgt der QRS-Wert oft über 100ms, meist 16...108ms. Die anderen Werte (QTc und PQ) sind innerhalb der Norm. Puls 60...70, Sauerstoffsättigung 93...98% und Blutdruck immer zwischen 100 und 120 (max.)
Meine Frage: Ist der höhere QRS-Wert Anlass zur Sorge für mich?
Zur Reduzierung der Extrasystolen nehme ich täglich eine Tablette Metoprolol (50mg).

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.

Das Expertenforum

Das Expertenforum

Verlängerte QT-Zeit

Autor
Datum
ChrisiRop
23.04.2021, 10:09 Uhr

Liebe Experten,

seit meiner Schilddrüsenentzündung mit Überfunktion, die sich auch in Herzrasen bemerkbar machte, gehe ich regelmäßig zum Kardiologen, da ich hin und wieder Herzstolpern habe.

Im Herbst stand das erste Mal am Befund eine etwas längere QT-Zeit: HF 100/min, QT 372, QTc 480. Ich habe meinen Kardiologen damals darauf angesprochen, er meinte es ist alles im grünen Bereich. Ich habe daraufhin im Internet etwas gelesen und das hat mich beunruhigt. Ansonsten passte bei der Untersuchung aber alles.

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.

Das Expertenforum

Das Expertenforum

Long QT

Autor
Datum
Selina1
30.03.2021, 11:04 Uhr

Einen schönen guten Tag,

meine erste Frage nach einem Gentest für Long QT vor 2 Tagen wurde bereits beantwortet. Vielen Dank. Dort schrieben Sie, dass in meinem Fall ein Gentest wohl keinen Sinn macht, weil man nichts finden würde.

Nach bisherigen Recherchen im Internet gibt es zwei Alternativen: Medikamente können ein Long QT auslösen - was in meinem Fall nicht passiert ist. Oder es liegt in den Genen, was bei mir wohl auch nicht der Fall ist.

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.

Das Expertenforum

Das Expertenforum

Long QT

Autor
Datum
Selina1
27.03.2021, 16:27 Uhr

Einen schönen guten Tag,

im Januar hatte ich - parallel zu einem fiebrigen Infekt - plötzlich zum ersten Mal Vorhofflattern (140 Schläge / Minute). Im Krankenhaus nach Gabe von Betablockern ging der Rhythmus noch in der Nach in den normalen Sinus zurück. Sowohl die Klinik als auch die Kardiologin meinten, das Vorhofflattern sei "viral getriggert" - denn mein Herz ist gesund nach Stressechokardiographie.

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.

Das Expertenforum

Das Expertenforum

VES oder doch aberrant geleitete SVES?

Autor
Datum
Paul12321
09.03.2021, 14:04 Uhr

Hallo miteinander,

Ich weiß nicht recht ob sie mir diese Frage beantworten werden, schön wäre es wenn sie ihre objektive Meinung nennen würden.

Habe hier ein EKG in denen es augenscheinlich zu Rechtsschenkelblockartigen Extrasystolen kam, diese jedoch ohne jegliche Pause sind. Was mich an interponierte VES bei langsamen Grundrhytmus denken lassen würde.

Da ich aber weiß das es zum Teil auch aberrant geleitete SVES gibt die von der morphologie ebenfalls so aussehen können. Wollte ich mal einen experten fragen, ob er eher sagen würde VES oder aberrante SVES.

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.

Das Expertenforum

Das Expertenforum

Fehlende P Wellen

Autor
Datum
Toku
24.02.2021, 05:24 Uhr

Liebe Experten,

ich habe seit neustem in einem meiner Langzeit EKGs beobachtet wie meine P Welle manchmal verschwindet und dann wieder zurückkommt.

Wie auf diesem Bild schön zu sehen.
https://imgur.com/a/OcmcbTe

Zu meiner Anamnese wurde bei mir ein genetisch gesichertes LQTS1 festgestellt, und nehme seither reduziert 80 mg Propranolol.

Soweit mir bekannt ist, ist das Verschwinden einer P Welle nicht gefährlich, ist dies korrekt?

VG & Besten Dank

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.

Das Expertenforum

Das Expertenforum

Langzeit-EKG und Frage zu VES

Autor
Datum
Carsten_K
22.02.2021, 11:02 Uhr

Hallo liebes Expertenteam,

zum einen habe ich zwei Fragen zu einem Langzeit-EKG. Meine Hausärztin hat insg. gesagt, dass alles ok ist und ein normaler Rhythmus vorliegt.

Neben einzelnen, ungefährlichen Extrasystolen sprach sie auch von vereinzelten Pausen, die von der Länge her jedoch nicht behandlungsbedürftig bzw. Anzeichen für eine Erkrankung sind.

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.

Das Expertenforum

Das Expertenforum

Diastolische Dysfunktion

Autor
Datum
Kristin
26.01.2021, 10:38 Uhr

Liebe Experten,
aufgrund einer Covid Infektion wurde von einem Kardiologen ein Ruhe Ekg gemacht.Mit BEFUNDauffällig. Bzgl. der Endstreckenveränderung.Konkret: Sinusrhythmus, HF 59/min, Steiltyp, T Negativierungen ll, lll, aVF, V3 bis V6, R/S-Umschlag V3

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.

Das Expertenforum

Das Expertenforum

24 Std EKG Auswertung

Autor
Datum
Mara
22.01.2021, 14:20 Uhr

Ich bin w, 46, keine Medikamente, keine Herzprobleme, habe aber seit 3 Jahren Herzstolpern und Herzrasen. Heute habe ich das Ergebnis meines zweiten 24hEkgs erhalten, welches mich sehr verunsichert hat.
Im Analyse Ergebnis ist angegeben:
Gesamte normale Schläge: 131734
SVES: 19 - 0,014% von ges. Schläge
SVTs: 1 längste 5 Schläge um.... Uhr
höchste HF 182/min. um 0.05 Uhr (wobei die Angaben längste 5 Schläge um.... Uhr und höchste HF 182/min. um 0.05 Uhr durchgestrichen/xxxxxx wurden)
Ergebnis :
Regelmäßiger tachykarder Sinusrhythmus

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.