Herzinfarkt-Symptome rasch erkennen, sofort handeln!

Ein Herzinfarkt ist eine gefährliche Notfallsituation: Ein Herzkranzgefäß wird durch ein Blutgerinnsel verschlossen, dadurch ist ein Teil der Herzmuskulatur von der normalen Sauerstoffversorgung abgeschnitten. Dies führt zu Schmerzen, Übelkeit oder anderen Symptomen. In dieser Situation ist schnelles Handeln gefragt, denn je länger das Herz nicht mit Blut versorgt wird, umso mehr Herzmuskelgewebe geht unwiederbringlich verloren.

Alarmzeichen: So äußert sich ein Herzinfarkt

Die Anzeichen bei einem Herzinfarkt können sehr unterschiedlich ausfallen. Nicht immer geht es dem Patienten dramatisch schlecht, manchmal wird der Infarkt auch fast nicht bemerkt. Bei folgenden Anzeichen sollten Sie aber unbedingt an einen Herzinfarkt denken:

 

Ausrufezeichen
Starke, länger als 5 Minuten anhaltende Schmerzen hinter dem Brustbein, manchmal ausstrahlend in den linken Arm oder in beide Arme, in Hals, Kiefer, Schulterblätter, Oberbauch oder Nacken (siehe Abbildung)
Ausrufezeichen
Stechende oder drückende Schmerzen in der Brust
Ausrufezeichen
Engegefühl in der Brust
Ausrufezeichen
Blässe und Schweißausbrüche (kalter Schweiß)
Ausrufezeichen
Atemnot, Unruhe
Ausrufezeichen
Übelkeit und Erbrechen
Ausrufezeichen
Starke Beklemmungs- und/oder Angstgefühle
Ausrufezeichen
Schwindel, Schwächegefühl, evtl. Bewusstlosigkeit
Ausrufezeichen
Ernstes Warnsignal: Nächtliches Erwachen mit Schmerzen im Brustkorb
Wo Infarktschmerzen wahrgenommen werden:
 Die Lokalisation von Infarktschmerzen in einer Skizze eines menschlichen Körpers dargestellt.
 Die Lokalisation von Infarktschmerzen in einer Skizze eines menschlichen Körpers dargestellt.
 Die Lokalisation von Infarktschmerzen in einer Skizze eines menschlichen Körpers dargestellt.

Herzinfarkt bei Frauen und Diabetes-Patienten: Oft nur geringe Beschwerden

Der Herzinfarkt ist keine „Männerkrankheit“, wie manche immer noch glauben. In Industrieländern zählt der Herzinfarkt auch bei Frauen zu den häufigsten Todesursachen. Aber bei Frauen kann der Herzinfarkt weniger oder auch andere Symptome haben, wie:
Übelkeit und Erbrechen
Schmerzen im Oberbauch
Atemnot, Unruhe
Ausrufezeichen
Die typischen Schmerzen im Brustkorb können bei Frauen mit einem Herzinfarkt fehlen.
Ausrufezeichen

Patienten mit Diabetes haben ein erhöhtes Herzinfarkt-Risiko. Nicht selten verursacht ein Herzinfarkt bei Diabetikern untypische, geringe oder gar keine Symptome. Dieser sogenannte „stille Herzinfarkt“ ist aber keineswegs weniger schwerwiegend. Wenn Diabetiker über Schmerzen im Brustkorb klagen, muss das sehr ernst genommen und umgehend abgeklärt werden!

Bei einem Herzinfarkt kommt es darauf an, keine Minute zu verlieren und rasch erste Hilfe zu leisten.

Relevante Fragen zum Thema aus dem Expertenforum

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.

FOLGENDE INHALTE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

Bei einem Herzinfarkt ist Zeit der wichtigste Faktor, daher muss bei Auftreten typischer Herzinfarkt-Symptome umgehend ein Rettungswagen und Notarzt gerufen werden.
Natürlich können bei Frauen auch Herzinfarkt-typische Symptome auftreten, häufig äußert sich ein Herzinfarkt bei Frauen allerdings durch andere Symptome.
Nach dem Herzinfarkt ist vieles anders. Ein wichtiger Begleiter in Ihrem weiteren Leben ist ein kompetenter Arzt.