Das Expertenforum

Defibrilatorpatientin

Autor
Datum
ASchue
12.04.2016, 12:09 Uhr

Liebes Experten-Team,

meine Mutter ist seit langen Jahren mit einem Defibrilator ausgrüstet.

Nun hat sich herausgestellt, das die Defi-Sonde in der linken Herzkammer abgerissen ist. Meine Frage ist, wie lässt sich so etwas operieren? (die Sonde kann ja nicht rausgenommen werden, weil sie fest ist) Und wer macht so etwas? Es müsste wohl ein Krankenhaus mit Herz-Lunge-Maschinen sein.

Wir wohnen in Potsdam/Berlin. Können Sie Chirurgen, Kliniken empfehlen?

Mit bestem Dank und Gruß
A. S.

Dr. med. Ingo Bläse
12.04.2016, 20:30 Uhr

Sehr geehrte Frau S.,

vorab 2 Bemerkungen zu Ihrer Frage.

Zum einen ist es extrem ungewöhnlich, dass eine Defi-Elektrode in der linken Herzkammer liegt. Wahrscheinlich handelt es sich um die rechte Kammer, wo die Schockelektrode liegt. Zum anderen ist es äußerst selten, dass eine Elektrode ohne äußere Gewalteinwirkung komplett abreißt.

Generell ist zu sagen, dass eine defekte Elektrode nicht unbedingt entfernt werden muss. Häufig wird auch nur eine zusätzliche gelegt und die defekte belassen. Wenn die Entscheidung fällt, dass die defekte Elektrode, warum auch immer, entfernt werden soll oder muss, empfehle ich ein Zentrum, das viel Erfahrung mit Sondenextraktionen hat.

In besonders schwierigen Fällen lasse ich bei meinen Patienten defekte Elektroden auch direkt von einem Herzchirurgen/Herzchirurgin entfernen, da dann auch eine Entfernung mit Herz/Lungen-Maschine möglich ist. Dies ist jedoch üblicherweise nicht erforderlich.

Mein Rat: lassen Sie sich genau beraten, was das Problem mit der Elektrode ist und was wirklich gemacht werden muss. Es gibt viele Möglichkeiten. Eine Klinik in Berlin kann ich leider nicht empfehlen, da ich in Düsseldorf praktiziere und mich mit der Situation in Berlin nicht auskenne.

Mit der Hoffnung, Ihnen geholfen zu haben Dr. I. Bläse

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.