Das Expertenforum

Herzstolpern

Autor
Datum
Katharina
21.03.2020, 18:45 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren. Ich bin w 42 Sportler. Großes Hobby laufen. Ca 80 bis 90 km Woche. Daneben noch weitere Sportarten. Seit etlichen Jahren leide ich an einer Herzneurose. Sagt man da diese Extrasystolen bei meinem der unzähligen EKG.. Belastung Ruhe und Langzeit aufgezeichnet wurden. Herzultraschall ohne befund. Nun verzweifle ich immer mehr. Die Stolperer in ruhe ertrage ich mittlerweile. Aber seit mehreren wochen beim joggen. Das kostet mich große Überwindung zu laufen. Letztendlich nimmt mich kein Arzt mehr ernst. Da ich das Gefühl schlecht beschreiben kann und ich solle Betablocker nehmen. Vielleicht aber versteht mich hier jemand. Das was ich als stolpern beim joggen beschreibe fühlt sich so an. Es ist z. B. Wenn ich tief atme als ob was oben am Hals hinter dem sternum runter rutscht. Als ob was gegen das Brustbein im takt meiner Schritte schlägt. Manchmal wenn ich schnell die Nase hoch ziehe oder plötzlich anhalte mich bücke zum Schuhe binden. Oder wenn ich den Arm hebe um auf die Uhr zu schauen.. Als ob was verrutscht. Hinter dem Brustbein. Es tut mir leid ich kann es nicht anders beschreiben. Manchmal erst nach 10 km und manchmal nach 2. Und dann trau ich mich kaum weiter zu laufen. Können sie mir irgend eine Erklärung geben. Mfg Katharina

angelika.guth
23.03.2020, 10:57 Uhr

Hallo Katharina, Extrasystolen sind ein sehr häufiges Phänomen. Sofern das Herz abgeklärt und unauffällig ist, sind diese als "nervig" (ich habe das auch), aber harmlos einzustufen.

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.