Das Expertenforum

Herzstolpern

Autor
Datum
KaGo
03.04.2020, 21:54 Uhr

Lieber Experte, ich hatte 2013/2014 eine Herzmuskelentzündung. Diese wurde leider erst spät erkannt und dadurch verschleppt. Meine letzte Kontrolle hatte ich Anfang Februar 2020 (MRT). Dabei wurde festgestellt, dass ich einen etwas "ausgeleierten" Herzmuskel habe und mein Herz grenzwertig im Normalbereich groß ist. Laut Ärzten aber kein Grund zur Sorge und nächste Kontrolle im halben Jahr. Ich bin dadurch grundsätzlich auch sehr beruhigt. Leider habe ich aber sehr starkes Herzstolpern. Es rumpelt in verschieden Situationen (Bewegung oder auch absolute Ruhe) so stark, dass ich doch oft erschrecke. Es fühlt sich an, als ob es bis in die Lunge "vibriert" und ist sehr deutlich spürbar. Ich habe schon Kalium und Magnesium hochdosiert genommen und nehme 2,5 mg Betablocker 1x am Tag. Ich mache Sport, bin Normalgewichtig und 25 Jahre alt. Haben Sie noch einen Tipp? Würden Sie zu einem LangzeitEKG raten? Das letzte war vor einem Jahr, da wurden die Störungen als ungefährlich eingestuft. Allerdings fühlen sich diese Stolperer anders an... Ich versuche alles normal zu machen und zu leben, aber das Stolpern hört nicht auf. Ich danke Ihnen für Ihre Mühe und wünsche ein schönes Wochenende!

Dr. med. Ingo Bläse
05.04.2020, 15:59 Uhr

Sehr geehrte/r Herr/Frau KaGo,

um direkt auf Ihre Frage zu antworten: ja. Wenn sich die symptomatische Situation wie bei Ihnen geändert hat (...fühlen sich diese Stolperer anders an....), sollte eine erneute Dokumentation und Beurteilung mittels eines Langzeit-EKGs erfolgen.

Herzrhythmusstörungen sind leider nach einer Myokarditis nicht selten und ich empfehle Ihnen eine enge Anbindung an einen Kardiologen zur Kontrolle, gegebenenfalls weiteren Diagnostik und eventuell erforderlichen Anpassung der Therapie.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. I. Bläse

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.