Das Expertenforum

Herzzittern

Autor
Datum
TinaT78
14.09.2019, 20:07 Uhr

Guten Abend,

Ich habe immer mal wieder richtiges Herzzittern. Es fühlt sich an wie schnelles Muskelzucken. Dabei bekomme ich Schweißausbrüche und einen warmen Kopf bzw. Eine Hitze die von Hals aus aufsteigt. Manchmal wird mir auch schwindelig und ich bin extrem müde. Einige Male hatte ich auch schon mal das Gefühl als wenn 1 Schlag aussetzt und da ach ein stärkerer Schlag kommt. Es fühlt sich an als ob mein Herz Schluckauf hat. Das merke ich schon vorher, da mir irgendwie komisch/duselig wird. Das hatte ich jetzt aber schon länger nicht mehr, das Zittern überwiegt.

Auch hier ist es möglich, dass ich einige Wochen nichts habe und dann wieder mehrmals pro Woche. Ich bekomme richtig Angst bei den "Attacken" und bin oft auch nach so Situationen dem weinen näher als alles andere.

Einige Infos zu meiner Person:

Ich bin 41 1/2 Jahre alt, habe Struma und nehme seit gut 20 Jahren Jodid200. Meine Schilddrüsenwerte lasse ich regelmäßig beim Hausarzt testen. Die Werte sind immer im grünen Bereich. Von meinem Frauenarzt habe ich vor gut 6 Jahren die Gelbkörperpille bekommen, damit ich meine Menstruation (weil es mir dann immer extrem schlecht ging) nicht mehr bekomme. Klappt leider bei mir nicht wirklich, bekomme sie trotzdem noch, nur nicht mehr so stark. EKG's und Belastungs-EKG waren in Ordnung, sind aber auch nur Moment Aufnahmen. Mein Ruhepuls liegt um die 85-90. Mein Blutdruck ist eher niedrig 100/70 bis optimal mit 120/80. Ich habe jeden Tag Bewegung durch die Hunde, im Durchschnitt 12.500 Bis 15.000 Schritte am Tag. Ich trinke kein Alkohol und mein Fleischkonsum habe ich auch reduziert. Mein einziges Laster ist rauchen. Ich versuche es immer wieder aufzuhören, bin aber glaube ich zu schwach. Und im Moment habe ich viel Stress. Vermehrt treten die Herzzittern auf, bevor ich meine Menstruation bekomme ca 1 Woche vorher. Aber nicht nur. Hatte such schon mal an einen Anfang der Wechseljahre gedacht, aber dann müsste die Phase jetzt auch schon 8 bis 10 Jahre anhalten. Eher unwahrscheinlich. Evtl war es ja vor einigen Jahren was anderes und jetzt die Hormone.

 

Nach dem langen Text, meine kurze Frage;

Meinen Sie ich sollte mich mal vernünftig von einem kardiologe durchchecken lassen oder mit den Symptomen nochmals zu meiner Hausärztin oder zum Frauenarzt gehen? Es ist wirklich sehr unangenehm und manchmal beängstigend.

 

Über eine Antwort würde ich mich freuen und bedanke mich schon mal im voraus

angelika.guth
16.09.2019, 10:59 Uhr

Hallo Tina, ein Langzeit EKG wäre wichtig, um zu sehen, welche Art von Herzstolpern auftritt, wenn Sie Beschwerden haben. Von der Geschichte her, hört es sich an als hätten sie harmlose Extrasystolen. Das sollte man aber mittels Langzeit EKG überprüfen (wichtig ist, dass das Langzeit-EKG auch dann aufzeichnet, wenn Sie die Beschwerden haben, falls sie gerade an dem Tag keine haben, kann keine Aussage getroffen werden). Vielleicht hat auch ihr Hausarzt ein solches Gerät, ansonsten würde ich zum Kardiologen gehen, um das überprüfen zu lassen.

Viele Grüße

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.