Das Expertenforum

Immunabsorption

Autor
Datum
schneidergockel
17.06.2015, 17:11 Uhr

Guten Tag,

ich bin leide an DCM, mit einer EF von 23%, li u. re Ventrikel deutl. ver- größert, Herzrythmusstörungen, Auschluß einer sten. KHK, Untersuchungen wie: Koronarangiographie und Kardio-MRT, div. Echokardiographien.

Nicht erfolgt:Biopsie obwohl von der Klinik gefordert, aber der Hauskardiologe hielt diese nicht für erforderlich, da bei Myokarditis ursächlich einer Vireninfektion, diese zurzeit noch nicht behandelbar sein würde.

Implantierter 2 Sonden Defi, medimentös gut eingestellt, lebe entsprechend den Richtlinien, bin nicht übergewichtig, rauche und trinke nicht, salzarme Ernährung, betreibe mäßigen Herzsport.

Frage: könnte ich mit diesem Krankheitsbild von einer Immunabsorption profitieren? Könnte diese ein Fortschreiten der Herzschwäche verhindern oder stoppen?

vielen Dank

Dr. med. Jürgen Fritsch
19.06.2015, 12:52 Uhr

Vielen Dank für Ihre Anfrage,

die Therapie mit Immunadsorption befindet sich noch in einem experimentellen Stadium. Die berichteten Erfolge bei ausgewählten Patienten belegen Verbesserungen der Herzfunktion, Reduktion der Krankenhausaufenthalte und eine bessere Lebenserwartung. Die Zahl behandelter Patienten bzw. die Zahl veröffentlichter Fälle ist aber eher gering und eine weitere wissenschaftliche Beurteilung dieser Behandlungsmethode ist sicher erforderlich. Ich persönlich habe nur 2 Patienten bei denen diese Therapie durchgeführt wurde. Ob der Krankheitsverlauf dadurch wesentlich beeinflusst wurde kann ich bei 2 Patienten nicht beurteilen, denn auch ohne diese Behandlungsmethode kann es im Verlauf zu deutlichen Verbesserungen kommen. Ich würde Ihnen empfehlen, daß Sie mit einem der Zentren, die diese Methode anbieten Kontakt aufnehmen und sich dort mit all Ihren Unterlagen zur Beratung vorstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Jürgen Fritsch

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.