Das Expertenforum

Intercostale Neuralgie oder Herzmuskelentzündung

Autor
Datum
Tigrib86
06.11.2015, 09:26 Uhr

Hallo liebe Ärzte,

ich hoffe Sie können mir einen Rat geben. Vor vier Wochen hatte ich eine starke Erkältung mit dollem Husten. Ich habe mich während der Zeit leider nicht ausgeruht, sondern gearbeitet. Der Husten hat eine Woche gedauert. Danach war ich eine Woche "gesund", allerdings nicht so fit. Dann fingen am Wochenende der Schüttelfrost und die erhöhte Temperatur an. Am Montag musste ich mich viermal übergeben, Dienstag hatte ich Durchfall. Die ganze Zeit über lag ich und konnte nur schlafen. Jetzt geht es mir langsam besser. Ich schaffe es wieder einen Tag wach zu bleiben, seit Mittwoch habe ich aber so unglaublich starke Brustschmerzen. Allen voran über der rechten Brust Höhe TH 2/3. Der Arzt hat mich abgehört, Herz und Lunge frei und drückte auf die Stelle und meinte intercostale Neuralgie. Muss man hier keine Blutabnahme machen, EKG oder Ultraschall? Habe nur Schmerzmittel bekommen. Aber woher kommt das denn, wann geht es wieder weg und vor allem gibt es Alternativen zu den Schmerzmitteln? Ich hab so Angst es könnte auch eine Entzündung des Herzmuskel sein? Was soll ich jetzt machen?

LG Birgit

berrisch-rahmel
07.11.2015, 17:12 Uhr

Liebe Frau Birgit,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ihre Bedenken sind berechtigt. Im Rahmen von Infekten im Bereich des Magen-Darms-Traktes oder der oberen Luftwege kann es als Folge zu einer Herzmuskelentzündung kommen. Diese sogenannte "Myocarditis " kann auch gleichzeitig zu einer schmerzhaften Reizung des Herzbeutels führen. Diese Erkrankung nennen wir "Pericarditis", sie kann Personen in jeder Altersstufe betreffen.

Sicher hat der untersuchende Arzt Gründe, dass er von einer Nervenreizung spricht. Auf jeden Fall sollten sie sich körperlich schonen. Falls die Schmerzmittel nicht ansprechen, macht eine weitere Abklärung Sinn. Wir Kardiologen können mit den bereits von Ihnen aufgeführten Untersuchungen EKG, Herz-Echokardiographie und Labor- Schnelltesten eine bedeutsame Herzerkrankung ausschließen. Besprechen Sie dies am besten mit Ihrem Arzt.

Mit freundlichem Gruß und guten Wünschen

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.