Das Expertenforum

Nach Brustkrebs zum Kardiologen?

Autor
Datum
Herzlich147
22.03.2017, 09:01 Uhr

Liebes Team,

ich bin zutiefst verunsichert. Ich habe gerade meine Behandlung aufgrund von Brustkrebs erfolgreich abgeschlossen. Seit Beginn der Therapie bin ich total abgeschlagen und die einfachsten Dinge kosten mich enorm viel Kraft. Jetzt hat mein Onkologe mir empfohlen einen Kardiologen aufzusuchen. Ich verstehe nicht was ich dort soll, da ich noch nie Probleme mit dem Herzen hatte und mein Onkologe konnte es mir auch nicht verständlich erklären. Können Sie mir sagen, warum dies für mich sinnvoll ist und was mein Herz mit dem Ganzen zu tun hat.

Vielen Dank und viele Grüße

Dr. med. Heribert Brück
23.03.2017, 07:44 Uhr

Sehr geehrte Frau Herzlich 147,

dass Sie die Brustkrebsbehandlung erfolgreich abgeschlossen haben, ist ein erfreulicher Aspekt. Dass Sie seit Beginn der Behandlung total abgeschlagen sind, kann viele Ursachen haben, unter anderem könnte es Hinweis auf eine Herzschwäche sein, deshalb ist es durchaus vernünftig, dies durch eine Ultraschalluntersuchung des Herzens beim Kardiologen auszuschließen.

Auch ist es so, dass manche Medikamente zur Behandlung des Brustkrebses in seltenen Fällen auch Auswirkungen auf das Herz haben können, so dass evtl. auch aus diesem Grund eine solche Untersuchung sinnvoll ist.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Herzliche Grüße
Dr. Heribert Brück

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.