Das Expertenforum

Umstellung Monoxidin > Betablocker

Autor
Datum
Marco79
02.10.2018, 22:06 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit 8 Jahren nehme ich wegen essentiellem Bluthochdruck Moxobeta 0.2mg/tgl.
Mein Blutdruck ist gut eingestellt, der 24h-Check in der letzten Woche ergab im Mittel am Tag einen Blutdruck von 129/79 und in der Nacht 110/70.
Ich bin 39 Jahre alt, 1.91m, 95kg. Alle Blutwerte in Ordnung.
Da ich trotzdem bei Stress zu hohem Blutdruck neige (Stress Hypertonie) möchte mein Hausarzt, kein Kardiologe, auf Biohexal 2.5mg/tgl. umstellen. Grundsätzlich kann ich dies nachvollziehen. Ich mache mir aber Sorgen aufgrund der Frequenzsenkung von Bisoporol. Ich habe folgende beiden Fragen:
1. Mein Ruhepuls beträgt manchmal nur 54/min obwohl ich kein Ausdauersportler bin. Ist die Einnahme von 2.5mg Biohexal daher bedenklich?
2. Sollte die Umstellung der beiden o.g. Wirkstoffe von einen Tag auf den anderen erfolgen?
Vielen Dank.
MfG Marco

Dr. med. Peter Zündorf
03.10.2018, 21:34 Uhr

Hallo Marco,

zunächst einmal Glückwunsch zu Ihrem relativ langsamen Ruhepuls, der vermutlich einen Ausdruck der ausgeprägten Vagotonie ist, was bei Männern auch ohne Sport nicht selten ist und eher ein günstiges Zeichen ist.

Meine kurze Antwort ist: probieren Sie einfach aus, was Ihnen besser bekommt und womit der Blutdruck besser kontrolliert ist. In jedem Fall handelt es sich bei beiden Medikamenten um sehr geringe Dosierungen sehr gut verträglicher Medikamente, so dass wesentliche Nebenwirkungen sehr unwahrscheinlich sind. Die Umstellung kann ohne weiteres von einem Tag auf den anderen erfolgen.
Wenn Sie nicht herzkrank sind, dürfte Ihnen einen Puls selbst bis unter knapp 40/min kaum etwas ausmachen.
ich wünsche Ihnen viel Erfolg und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Dr. Peter Zündorf, Hannover

Haftungsausschluss: Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Herzbewusst wiedergeben.